B.A.C.A.A. e.V. distanziert sich ausdrücklich von radikalen Gruppierungen jeglicher Art, die sich des Themas MISSBRAUCH bedienen, um Ihr faschistisches Gedankengut zu verbreiten.

Diese Gruppierungen MISSBRAUCHEN somit Opfer und Überlebende in perfidester Art und Weise!

Kinderpornografie und Missbrauch möglichst überall zu thematisieren, haben wir uns zur Aufgabe gemacht, um somit die Mauer des Schweigens zu durchbrechen.

Dazu gehören natürlich auch die "neuen" sozialen Netzwerke.

Leider müssen wir auch dort wieder feststellen, dass sich zahlreiche - zum Teil erst auf den zweiten Blick zu erkennende - radikale Gruppierungen den Volkszorn zu diesem sensiblen Thema zu Nutze machen wollen, um ihr faschistoides Gedankengut zu verbreiten.

So verweisen sie in Ihren Veröffentlichungen und Postings "lobend" auch auf Vereine wie uns und versuchen derart ihre eigentlichen Ursprünge zu verwischen. Sehr einfach und dennoch raffiniert, da es quasi unmöglich ist als "Gelobter" gegen ein "Lob" vorzugehen. Anders gesagt: kaum jemand würde es verstehen, wenn sich ein Verein gegen ein Lob zu Wehr setzt!

Viele E-Mails, die uns von aufmerksamen und besorgten Menschen zugesendet wurden, erfreuen uns, weil wir sehen, dass diese Gruppierungen durchschaut werden! Wir bitten aber um Verständnis, dass wir nicht jedem Fall nachgehen können, da dies unsere eigentliche Arbeit enorm lähmen würde.

Daher dieses klare Statement.

Fette Grüße
Pope
1. Vorsitzender B.A.C.A.A. e.V.